Zurück

Versicherungsthemen im YouTube-Format

Wirz und Mobiliar nehmen die Jugend in den Fokus

Jugendliche interessieren sich nicht für Versicherungen. Daran kann selbst die Mobiliar nichts ändern. Zusammen mit Wirz ist es ihr aber gelungen, dieses trockene Thema in einer Art und Weise aufzubereiten, dass es auch die Zielgruppe der Jugendlichen zwischen 18 und 26 anspricht: als humorvolle YouTube-Clips.

Jugendliche interessieren sich nicht für Versicherungen. Daran kann selbst die Mobiliar nichts ändern. Zusammen mit Wirz ist es ihr aber gelungen, dieses trockene Thema in einer Art und Weise aufzubereiten, dass es auch die Zielgruppe der Jugendlichen zwischen 18 und 26 anspricht: als humorvolle YouTube-Clips.

 

Die Hauptrollen in den sechs rund einminütigen Filmen spielen Kay und seine Mitbewohnerin Lena. Ein Duo, wie es unterschiedlicher nicht sein könnte: er ein liebenswerter Tollpatsch, sie eine schlagfertige Musterschülerin. Wenn die beiden in ihrer WG-Küche aufeinandertreffen, gibt es nicht nur was zum Schmunzeln, sondern immer auch etwas zu lernen.

 

Die Clips sind ausschliesslich online zu sehen – Mediaschneider hat einen Werbemittelmix zusammengestellt, der die jugendliche Zielgruppe da abholt, wo sie sich aufhält: auf YouTube, Instagram, Snapchat.

Sag mal... "Gibt es eine Versicherung für unvorsichtige Köche?"

Sag mal... "Was passiert, wenn ich die Pflanzen der Nachbarin vergifte?"

Thema

Trends