Zurück

Möbel im individuellen Einsatz

Für die IKEA Wohnzimmer-Kampagne inszeniert Wirz die schönsten Zweckentfremdungen.

Möbel von IKEA finden sich in fast allen Haushalten – und gerade in Familien werden sie oft für Zwecke genutzt, für die sie ursprünglich gar nicht ...

Möbel von IKEA finden sich in fast allen Haushalten – und gerade in Familien werden sie oft für Zwecke genutzt, für die sie ursprünglich gar nicht gedacht waren. So wird ein Sofa schnell zum Spielplatz, ein Bett zur Hüpfburg oder ein Lampenschirm zu einer fröhlichen Kopfbedeckung.

IKEA ermutigt alle, ihren spontanen und teilweise etwas unkonventionellen Wohngewohnheiten freien Lauf zu lassen: «Wohne, wie nur du wohnst», lautet der Claim, dem im Rahmen der Kampagne mit schwedischer Bescheidenheit und etwas Selbstironie ganz beiläufig der eigentliche Erstnutzen der Möbel hinzugefügt wird. Gerade so, als ginge es dabei um ein kleines Zusatzfeature.

 

Jeder der drei Kurzfilme und jedes der daraus abgeleiteten Motive wirkt fast schon dokumentarisch und erinnert an das alltägliche Wohnchaos mit Kindern. Weiter umfasst die Kampagne drei Radiospots sowie einen Instagram-Wettbewerb, bei dem die ungewöhnlichsten und witzigsten Zweckentfremdungen von IKEA-Möbeln gesucht werden.

In einer Reihe von Kolumnen schreibt Michèle Roten über die ungewöhnlichen Zwecke, denen das Sofa in ihrem Wohnalltag dient und lenkt damit die Aufmerksamkeit auf diesen für das Familienleben so entscheidenden Ort.

 

Eingesetzt werden die Werbemittel schweizweit als TV-Spots, Plakate und Anzeigen, E-Panels sowie online als Bumper-Ads, Collection-Ads und Banner.

Thema

Trends