Zurück

Wie Change-Kommunikation zum Erfolg wird

Die Partner-Veranstaltung von Wirz Brand Relations zeigt, wie man Ängste und Ablehnung in Akzeptanz und Unterstützung umwandelt.

Change-Prozesse sind ein Wechselbad der Gefühle. Um Ängste und Ablehnung in Akzeptanz und Unterstützung umzuwandeln, bedarf es viel Fingerspitzengefühl und einer akkuraten Planung. Wie dies gelingt, zeigten Mark Iten, Verwaltungsrat der Hawa Sliding Solutions AG, sowie Michel Reichmuth und Urs Binggeli von Wirz Brand Relations anhand der Unternehmensfusion von Hawa und EKU auf.

Die Teilnehmer erhielten einen sehr konkreten Einblick in die Planung und Umsetzung des Change-Prozesses sowie in daraus resultierende Learnings. Die Beispiele zeigten, dass es essenziell ist, die Führungskräfte des Unternehmens aktiv einzubinden – auch bei der Entwicklung der Change-Story, denn sie müssen diese nach innen und aussen vertreten können. Dabei darf die Story keinesfalls nur die reine Business-Logik vermitteln, sondern sie muss die Mitarbeitenden auch emotional erreichen. Auch eine gut dosierte Portion Ungewissheit verschärft nicht etwa die Unsicherheit, vielmehr erhöht sie die Glaubwürdigkeit. So schafft man bei den Mitarbeitenden Vertrauen in die Führungskräfte und in die Neuausrichtung des Unternehmens.

Der Anlass fand im Rahmen der Perikom Good Practice-Veranstaltungsreihe statt. Perikom widmet sich dem stärkeren Austausch von HR- und Kommunikationsexperten. Wirz Brand Relations ist Gründungsmitglied von Perikom und trägt mit regelmässigen Vorträgen zur Diskussion aktueller Themen bei.