Kantonsspital Winterthur: Ein Zeichen der Modernisierung setzen

Mit der Eröffnung des weiträumigen Neubaus vollzieht das KSW einen bedeutenden Schritt in der kontinuierlichen Weiterentwicklung des Spitalbetriebs und seines medizinischen Angebotes. Die zeitgleiche Einführung des neuen Logos ist dabei kommunikatives Zeichen der Modernisierung.

11. Januar 2022

Mit jährlich über 240'000 behandelten Patientinnen und Patienten zählt das KSW zu den grössten Spitälern der Schweiz und trägt wesentlich zur medizinischen Versorgung der Grossregion Winterthur bei. Unter dem Einfluss medizinischer, technischer, aber auch gesellschaftlicher Veränderungen befindet sich das Zentrumsspital in einem fortlaufenden Entwicklungsprozess, um ein hochstehendes, umfassendes Leistungsangebot bieten zu können.

Im Gegensatz zum modernen medizinischen Angebot war der Markenauftritt in die Jahre gekommen und wirkte nicht mehr passend zum heutigen KSW. Darum hat das Spital die Marken-Agentur Wirz Brand Relations mit der Erneuerung des Erscheinungsbildes beauftragt. Mit der Einführung des neuen Logos finden dieser Prozess nun seinen Abschluss.

Inhaltliche Inspiration für das Logodesign waren die in der Vision und Strategie des Spitals beschriebenen, relevanten Aspekte der Vernetzung, Kooperation und Zusammenarbeit. Der plakativ gesetzte Schriftzug bringt dies durch die markante Verbindung der Buchstaben K und S zum Ausdruck, was dem Logo einen eigenständigen Charakter verleiht und eine rasche Wiedererkennung fördert. Überdies lässt es sich im digitalen Raum einfacher, kompakter und lesbarer einsetzen als das bisherige Logo.

Ganz im Sinne einer Dachmarke erscheint das neu gestaltete KSW-Logo unter anderem als gut sichtbare Kennzeichnung auf dem Dach des Neubaus. Der weitere Rollout erfolgt sukzessive über die nächsten Monate hinweg, was eine ressourcenschonende Einführung und Umstellung ermöglicht.

Weitere News

Hallo

WIRZ
Uetlibergstrasse 132
Postfach
8036 Zürich

Schreiben Sie uns
Auf Google Maps ansehen

Wir brauchen Cookies.

Für weitere Informationen klicken Sie hier.