Arbeitsunfälle vermiesen die Freizeit.

Damit mehr Menschen sich vor Unfällen am Arbeitsplatz schützen, appelliert die Suva in ihrer neuen Präventionskampagne an die gesunde Eigenverantwortung. Nur wer sicher arbeitet, kann Spass mit der Familie oder Freunden haben.

10. Juni 2024

Das Leben ist schön, solange nichts passiert. Diese Botschaft entwickelte und verbreitete WIRZ ab 2016 für die Suva. Obwohl die lebenswichtigen Regeln dank mehrerer Kampagnen unter Arbeitnehmenden sehr gut bekannt sind, werden sie nicht konsequent angewandt. Statistisch gesehen passieren 5’000 Berufsunfälle pro Woche, davon sind 220 Unfälle schwer. Dies sind zwar weniger Arbeitsunfälle als früher, aber immer noch zu viele.

Motivieren statt moralisieren

«Menschen sind am leichtesten für etwas zu begeistern, wenn es ihnen selbst nützt und man sie nicht belehrt. Deswegen stellen wir diesmal den Eigennutz von Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz in den Vordergrund», so Matthias Fürst, Creative Director bei WIRZ.

«Unsere Botschaft ist so einfach wie wichtig: Unfälle beeinträchtigen die Lebensqualität. Die Suva will das Gegenteil. Wir möchten, dass alle ihr Leben geniessen können», ergänzt Urs Schaad, Bereichsleiter Marketingkommunikation bei der Suva.

Herzstück der Kampagne ist ein 30-sekündiger Film. Online und im TV zeigt er humorvoll, wie ein Arbeitsunfall das Privatleben durcheinanderbringt.

Neben dem Film wurden auch Plakate, Digital Out of Homes und Anzeigen realisiert. Zudem kommen diverse Social Media Massnahmen zum Einsatz.

Alle Werbemittel führen auf eine Landingpage. Dort stehen ein eigens entwickelter Kulturcheck, konkrete Handlungsempfehlungen für Arbeitnehmende, Sicherheitsbeauftragte und Führungskräfte sowie weitere Tools bereit, um die Sicherheit und Gesundheit im eigenen Betrieb zu erhöhen.

Die Kampagne ist schweizweit in den Landessprachen bis zum 7. Juli 2024 im Einsatz.

suva.ch

Video öffnen
Video öffnen
Video öffnen

Weitere News

Hallo

Wirz Group AG
Uetlibergstrasse 134b
8045 Zürich

Schreiben Sie uns
Auf Google Maps ansehen

Wir brauchen Cookies.

Für weitere Informationen klicken Sie hier.